Whiskygläser – Gravur & Druck Ihres Firmenlogos

Es werden 1 - 16 von 23 Ergebnisen angezeigt
Sortieren nach

Whisky oder Whiskey – Nicht nur das „E“ macht den Unterschied.

Whisky, der auch als Scotch bezeichnet wird, und Whiskey werden seit Jahrhunderten in den Gebieten Schottlands und Irlands gebraut. Sowohl Schotten als auch Iren sehen sich als Erfinder des hochprozentigen Destillats. Schottland kann das erste schriftliche Dokument, in dem Whiskey erwähnt wird vorweisen. In diesem steht zu lesen, dass 1494 ein Mönch in Schottland den schriftlichen Auftrag erhielt, Malz zu kaufen und daraus Whisky zu machen – In Irland steht im Gegenzug allerdings die älteste lizensierte Whiskey Brennerei, Bushmills im Co. Antrim.

Der Name Whisky leitet sich vom gälischen „uisghe beatha“ bzw. dem irischen „uisce beatha“ ab und bedeutet übersetzt „Wasser des Lebens“  Um Verwechslungen zu vermeiden, fügten die Iren Anfang des 20. Jahrhunderts dem Whisky einfach ein „e“ hinzu, um ihren Whiskey vom schottischen Konkurrenzprodukt abzugrenzen.

Man könnte nun davon ausgehen dass alleine das „E“ den Unterschied macht. Jedoch wird ausschließlich beim irischen Whiskey gemälzte und ungemälzte Gerste verwendet. Dafür wird auf das Trocknen des Gerstenmalzes über offenen Torffeuer, das sogenannte Darren, gänzlich verzichtet. Dies hebt beim irischen Whiskey den natürlichen Gerstengeschmack mehr in den Vordergrund. Zudem wird irischer Whiskey dreimal destilliert wodurch der Alkoholgehalt höher ist als beim Scotch. Beim schottischen Whisky wird das Darren hingegen bewusst eingesetzt um den Bränden ihr typisches, torfiges Aroma zu verleihen.

Im Laufe der letzten Jahrhunderte trat das Destillat aus Gerstenmalz seinen Siegeszug in die ganze Welt an. Mittlerweile finden sich auch in Amerika, Japan, Deutschland und Frankreich hochwertige Brennereien. Die Erzeugnisse unterscheiden sich hier oftmals einfach durch die Verwendung landestypischer Rohstoffe. So spielt zum Beispiel in den USA der Einsatz von Gerste überhaupt keine Rolle. Die Maische für den amerikanischen Bourbon Whiskey wird hauptsächlich aus Mais hergestellt. Rye hingegen wird aus Roggen hergestellt. Bei beiden amerikanischen Bränden wird zudem auch noch Weizen eingesetzt.

Welches Glas zu welchem Whisky?

Das Wasser des Lebens kann auf unterschiedliche Weise genossen werden. Egal ob als Cocktail, oder Pur auf Eis. Das Verdünnen des edlen Getränks ist sicherlich Geschmackssache. Einige Whiskykenner lehnen dies vehement ab und genießen Ihren Whisky am liebsten pur ohne Schnickschnack.  Um die Vielzahl der Aromen in hochwertigem Single Malt Whisky, Bourbon und Rye zu entdecken und zu würdigen, sollte man bei der Verkostung vor allem das richtige Glas wählen.

Tumbler

Whisky Tumbler sind nach wie vor die gängigsten Whiskygläser. Ein Tumbler Glas eignet sich bestens für einen kräftigen Schluck amerikanischen Bourbons, oder als Cocktailglas für Ihren Whiskey Sour, Ihren Manhattan oder Ihren John Collins.

Nosing Glas

Das Nosing Glas ist das perfekte Tasting Glas. Eine voluminöse, bauchige Form sorgt bei diesem Stielglas für volle die  Entfaltung der enthaltenen Aromen – die sich verjüngende Öfnnung verhindert dafür dass diese nicht zu schnell verfliegen. Die feinen Nuancen und Geschmacksnoten lassen sich so hervorragend identifizieren und genießen.

Das Glencairn Glas

Das Glencairn ist das erste Glas das ausschließlich für den Genuss von Whisky hergestellt wurde. Einerseits ist es robust genug um als Barausstattung zu dienen, andererseits bringt es, durch seine spezielle bauchige Form, die Aromen der einzelnen Brände perfekt zur Entfaltung. Daher wird das Glencairn Glas bei Whiskyverkostungen, sogenannten Tastings, als eines der besten Nosing Gläser weltweit hoch geschätzt. 

Whiskyglas als Werbeartikel

Whiskygläser gehören zur Grundausstattung einer jeden gepflegten Bar. Egal ob im edlen Hotel, der eigenen Hausbar, oder im gemütlichen Pub um die Ecke. Whiskygläser können sowohl bedruckt, als auch graviert werden. Ein universal einsetzbarer Tumbler farbig mit Ihrem Logo bedruckt bringt ihr Corporate Design bestens zur Geltung. Eine edel graviertes Nosing Glas zeugt von Stil und lässt als Geschenk das Herz eines jeden Whiskykenners höher schlagen. Egal welche Art Whiskyglas sie als Werbemittel in Ihrem Marketing Mix einsetzen –  Mit unseren Gläsern beweisen Sie stets Geschmack und erfreuen nicht nur Ihr Männliches Klientel. Schon der irische Schriftsteller Oscar Wilde behauptete seinerzeit: „Die Emanzipation der Frau ist nicht mehr aufzuhalten seitdem die Damen dazu übergegangen sind, den Whiskey nicht mehr heimlich zu trinken“

Hier einige Beispiele zum Einsatz von Whiskygläsern als Werbeartikel

  • Als hochwertiges Kundengeschenk
  • Als Beigabe bei Tastings
  • Als Mitarbeitergeschenk
  • Für Ihre Kunden im Gastronomie-Gewerbe
  • Als Prämie

Whiskygläser mit Ihrem Logo bedrucken oder gravieren

Zur Bedruckung, oder Gravur Ihrer Whiskygläser kommen bei uns ausschließlich modernste Veredelungstechniken zum Einsatz. Neuartige Druckmaschinen und widerstandsfähige Farben, garantieren ein nachhaltiges und farbgetreues Ergebnis. Durch moderne Gravur-Techniken werden sogar die filigransten Details Ihres Motives perfekt umgesetzt.

Um die für Ihren Artikel passende Veredelungstechnik zu bestimmen, senden Sie uns am besten einfach Ihre Druckdaten. Achten Sie dabei bitte darauf Logos als Vektorgrafiken anzulegen und sämtliche Schriften in Pfade umzuwandeln. Sollten Pixelgrafiken zur Verwendung kommen, bitten wir Sie diese in einer Auflösung von 300dpi auf die tatsächliche Druckgröße abzuspeichern. Bei der Auswahl des für Sie und Ihr werbliches Vorhaben passenden Whiskyglases steht Ihnen unser PRESIT®-Team natürlich jederzeit gerne zur Verfügung.